Samstag, 14. Januar 2012

Tool (2) Nachverfolgung eigener Wettbewerbsteilnahmen

Genauso wichtig wie eine Übersicht der noch ausstehenden Wettbewerbe ist das Nachverfolgen der Wettbewerbe, an denen man sich bereits beteiligt hat. Bei den noch offenen Entscheidungen ist es z. B. hilfreich zu wissen, wann Nominierungstermine anstehen und wann die Veröffentlichung erfolgen soll. Bei den Wettbewerben, die bereits entschieden sind, ist als Input für die eigene Veröffentlichungsliste nachzuhalten, welche Texte wo und unter welcher ISBN veröffentlicht wurden, welche Texte für Preise nominiert wurden und welche Plätze ggf. erreicht wurden. Wichtig ist auch die rechtliche Situation.

Weiterlesen …

Wurden einfache Veröffentlichungsrechte an den Verlag vergeben oder handelt es sich um exklusive Rechte, und ab welchem Zeitpunkt ist der Text ggf. wieder frei, um ihn in einem anderen Medium zu veröffentlichen. Die bereits abgelehnten Texte sind natürlich frei von Rechten Dritter, aber es sollte geplant werden, ob sie z. B. in einem Blog präsentiert werden sollen, oder ob man sie für einen anderen Wettbewerb zurückhalten möchte, da Verlage idR Wert auf eine Erstveröffentlichung legen und ein Blogtext damit bereits ausscheiden würde.

Jeder Autor weiß, dass bereits ein Dutzend Kurzgeschichten einen gewaltigen Papierwust produzieren und wer weiß nach einem Jahr noch, wem er welches Recht für welchen Zeitraum zugestanden hat und welcher Text wann wieder verwertbar ist. Ein Tool zur Nachverfolgung hilft, das Management der eigenen Texte zu optimieren und Zeit zu sparen, die man besser für den kreativen Output nutzen kann. Die Tabelle ist per Klick auf den Screenshot abrufbar.

 

Google Docs

Tool (2) Nachverfolgung eigener Wettbewerbsteilnahmen.

Link zurück zu Tipp (1) Literatur - Wettbewerbe

Tool (1) Ausstehende Literatur-Wettbewerbe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen