Donnerstag, 5. April 2012

Was macht einen Thriller aus?

Die wenigsten Veranstalter von Literatur-Wettbewerben behandeln Thriller als eine eigenständige Gattung innerhalb des Genres Kriminalliteratur. Ein eigenständiger Thriller-Wettbewerb ist mir auf den einschlägigen Portalen bisher jedenfalls noch nicht aufgefallen. Leider, denn wenn Äpfel und Birnen miteinander konkurrieren, entscheidet häufig nicht die Qualität, sondern die persönliche Vorliebe des Lektors für das eine oder das andere. Und gerade die klassische Whodunit-/Detectivestory arbeitet mit ganz anderen Stilmitteln als ein Thriller. Da ich als Teilnehmer an Krimi-Wettbewerben mit meinen Thrillern häufig Abgrenzungsdiskussionen auslöse, anbei eine guter Versuch einer Differenzierung, den ich auf auf goodreads gefunden habe:

"Thrillers are characterized by fast pacing, frequent action, and resourceful heroes who must thwart the plans of more-powerful and better-equipped villains. Literary devices such as suspense, red herrings and cliffhangers are used extensively.

Thrillers often overlap with mystery stories, but are distinguished by the structure of their plots. In a thriller, the hero must thwart the plans of an enemy, rather than uncover a crime that has already happened. Thrillers also occur on a much grander scale: the crimes that must be prevented are serial or mass murder, terrorism, assassination, or the overthrow of governments. Jeopardy and violent confrontations are standard plot elements. While a mystery climaxes when the mystery is solved, a thriller climaxes when the hero finally defeats the villain, saving his own life and often the lives of others."

Wer einen eigenständigen Thriller-Wettbewerb kennt, bitte melden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen