Sonntag, 13. Januar 2013

Durchgeblättert: Literatur–News & more 13.01.2013


 Bild: Beverly & Pack, „Funny Dog Days Magazine Cover, Rescued White Puppy Dog Kahuna Luna featured on the cover! American Staffordshire Terrier, Pit Bull Fame“, CC-Lizenz (BY 2.0), http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de
Bild-Quelle: www.piqs.de

Alle News sind auch per Twitter abrufbar.


Eunuchs of the Universe - zum 25. Geburtstag von 'Fegefeuer der Eitelkeiten' nimmt Tom Wolfe die Wallstreet ins Visier:

"Self-publishing is a short cut and I don’t believe in short cuts when it comes to the arts." - Sue Grafton:

Die verdammte Kurzgeschichte ist wieder ein paar 1000 Zeichen zu lang für den Wettbewerb?

'Fifty Shades of Dorian Gray' - über die befruchtende Zusammenarbeit mit Verstorbenen:

Funny - 'Self-Publishing's Worst Covers' - Es gibt offenbar noch Autoren, die glauben "never judge a book by its cover"

Collaborative Reading - schon mal 'Bookshout' ausprobiert, um andere 'mitlesen' zu lassen, wodurch sich das größte Problem der eBooks gegenüber konventionellen Büchern umgehen lässt – dass immer nur ein Leser Zugriff auf die erworbenen Texte hat?
Und:

Ein sinnvoller Vorschlag, wie sich die eingeschränkte Nutzungsmöglichkeit von eBooks ändern ließe - Amazons AutoRip:

Einmal nicht der Masse hinterherlesen? 5 junge Autoren, deren Durchbruch der TELEGRAPH für 2013 prognostiziert:

Welcher Autor hat welchen Tweet verbrochen? - Quiz:


That’s it for today!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen