Dienstag, 22. Januar 2013

Durchgeblättert: Literatur–News & more 22.01.2013



Bild: Beverly & Pack, „Funny Dog Days Magazine Cover, Rescued White Puppy Dog Kahuna Luna featured on the cover! American Staffordshire Terrier, Pit Bull Fame“, CC-Lizenz (BY 2.0), http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de
Bild-Quelle: www.piqs.de

Alle News sind auch per Twitter abrufbar.


Coole Bilder, Kunst, Zitate und vieles mehr zum Thema Literatur:

'Ruby Sparks' ist eine überdurchschnittlich gespielte Romantic Comedy mit Botschaft. Ansehen lohnt! Meine Filmkritik:

Umfassende Quelle für kostenlose Audio- und E-Books, komfortabel nutzbar, hauptsächlich in englischer Sprache:

Coole Bilder von Bibliotheken und ausgefallenen Bücherregalen. Bibliophile auf der Suche nach Inspiration? That's it!

Die ITB Buch Awards 2013 gehen u. a. an Gunda Urban-Rump und Peter Rump für ihr publizistisches Lebenswerk.

Der mit 10.000 Euro dotierte Peter-Huchel-Preis für deutschsprachige Lyrik geht an die Berliner Lyrikerin Monika Rinck.

Aus dem Leben einer Geisterschreiberin. Und nein, Guttenberg und Schavan gehörten nicht zu ihren Kunden.

Die ZEIT über Richard Blanco, den Lyriker, der das Gedicht anlässlich Obamas Vereidigungszeremonie vorgetragen hat:

Was (Spielbergs) 'Lincoln' mit Clinton und Obama gemein hat und was ihn von deutschen Polit-Bürokraten unterscheidet:

Sieben Millionen Dollar Vorschuss für ein Buch - der NDR über 'Back to Blood', den neuen Roman von Tom Wolfe:

FAZ und NZZ begleiten den 'Tarzan am Main' auf einer Lokalrunde durch sein Revier:
„Schon seit längerer Zeit bin ich bereit, mich an mein Verschwinden als Autor und Person zu gewöhnen“, schreibt der Spaziergänger, der in seiner Prosa ohne Satzlianen und Tarzan-Schreie auf Hessisch auskommt.

"Afrikanische Geschichte lebt nicht in Schlössern und Kathedralen, sondern in Erzählungen": 'Der Schatten des Sultans'

Wie bitte? ... Was der Tinnitus mit unserer Kulturgeschichte zu tun hat. Ohrenärzte bitte weghören.

Saul Friedländer und Gerhard Neumann versuchen Pfade durch ein kafkaeskes Dickicht zu schlagen. Die NZZ versucht die Spuren zu deuten:

Der Suhrkamp-Autor Jörg Steiner ist im Alter von 82 Jahren gestorben und kommt damit seinem Verlag zuvor:

Es gibt sie also doch noch - kluge Autoren-Interviews. Jonathan Franzen über seine Freundschaft zu David Foster Wallace

Das SWR2 Buch der Woche: 'Als schliefe sie' von Elias Khoury. Besprechung (Audio):

„ ... kleine schmutzige Geheimnisse sind für mich als Schriftsteller Katzenminze.“ (Jonathan Franzen).

Die Hörbuch-Bestenliste (Januar) von hr2:

„Wenn man nur sorgfältig und minutiös genug auf das Innenleben einer Figur achtet, stellt sich heraus, dass es ein wunderbar genauer Spiegel der Außenwelt dieser Figur ist.“ Jonathan Franzen über seine kreative Methode, sich einem (Roman)Thema zu nähern.

„Um Zugang zu seinem tiefsten autobiografischen Material zu bekommen, muss der Schriftsteller Figuren erfinden, die ausdrücklich nicht er selbst sind, und Geschichten, die ausdrücklich nicht direkt aus dem Leben gegriffen sind. (Jonathan Franzen).


C'est tout pour aujourd'hui
et vive l'amitié franco-allemande! (vielleicht besser: Vive l’illusion de l’amitié ...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen